Fortbildungsangebote

Menschen mit einer Suchterkrankung im Beschäftigungsprojekt

Eine besondere Herausforderung

29.08.2024 bis 30.08.2024

Fortbildung für pädagogische Fachkräfte und Fachanleitungen in Arbeitsmarkt- und Beschäftigungsprojekten in NRW


Als pädagogische Fachkraft oder Fachanleitung in einem Arbeitsmarkt-/Beschäftigungsprojekt haben Sie auch Berührungspunkte mit Menschen, die einen erhöhten Suchtmittelkonsum aufweisen und sehen sich herausfordernden Situationen gegenüber.

Wie erkennen Sie den Konsum von Suchtmitteln?
Wie sollten Sie aus Ihrer Rolle heraus reagieren?
Wann besteht dringender Handlungsbedarf und/oder ist die Arbeitssicherheit gefährdet?
Wie erreichen Sie die Menschen und welche Unterstützungsmöglichkeiten können Sie nutzen?

Mit dieser Fortbildung vermitteln wir Ihnen Handlungssicherheit im Umgang mit suchtbelasteten Teilnehmenden in Ihrem Projekt, damit Sie Ihrer Verantwortung kompetent gerecht werden können. Zudem geben wir Ihnen Raum für einen Erfahrungsaustausch.

Informationen zur Anmeldung und die Ausschreibung zur Fortbildungsveranstaltung finden Sie hier.

Ein Tag zu Gast in der Bernhard-Salzmann-Klinik in Gütersloh

Medizinische Rehabilitation bei Abhängigkeitserkrankungen

05.09.2024

Fortbildung für Mitarbeitende der Agenturen für Arbeit und den Jobcentern aus NRW

Das Akteurs-/und Hilfesystem für das Thema „Berufliche und soziale Integration für Menschen mit Suchterkrankungen in NRW“ ist differenziert und vielfältig. Nur unter der Mitwirkung aller Beteiligten kann es gelingen, die bestmögliche Integration suchtkranker Menschen im Bildungssystem und der Arbeitswelt zu erreichen. Ein tragfähiges Hilfenetz, insbesondere zwischen Agenturen für Arbeit, den Jobcentern, stationärer und ambulanter Suchthilfe, ist von zentraler Bedeutung. Kooperationen und Netzwerke sind für die Kontinuität und Verbindlichkeit im Netzwerk wichtig, besonders, wenn sie über Rechtskreise hinausgehen.
Im Rahmen dieser Tagesveranstaltung haben Mitarbeitende aus Agenturen für Arbeit und Jobcentern die Möglichkeit, einen Tag in einer Entwöhnungseinrichtung für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen zu Gast zu sein und das Hilfe- und Unterstützungs-System kennenzulernen.

Informationen zur Anmeldung und die Ausschreibung zur Fortbildungsveranstaltung finden Sie hier.

„Wohl begonnen ist halb gewonnen“

Gelungener Start in der Suchthilfe NRW

13.11.2024 bis 14.11.2024

Eine Einführung für neue Kolleginnen und Kollegen in 2 Modulen
Modul 1 vom 13. – 14.11.2024 in Soest
Modul 2 vom 23. – 24.01.2025 in Köln


Fortbildung für Mitarbeitende der ambulanten und stationären Suchthilfe in NRW, die zum Zeitpunkt der Anmeldung noch nicht länger als 1,5 Jahre in dem Arbeitsfeld tätig sind. Teilnehmende aus allen Hierarchieebenen sind angesprochen.
Im Bereich der beruflichen und sozialen Integration von Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen besteht ein schwer zu erschließendes Geflecht an Zuständigkeiten und Möglichkeiten, da es um unterschiedliche Rechtskreise geht. Ein solider Überblick über die Vielzahl der derzeitigen wichtigen „Player“ im System erleichtert eine erfolgreiche Einarbeitung und das Verorten von Ihnen, als neue Kollegin, neuen Kollegen, im Suchtbereich in Ihrer jeweiligen beruflichen Rolle.

Es handelt sich um eine Fortbildung mit 2 Modulen. Die Teilnehmenden sollen an beiden Modulen teilnehmen, da sie eine Einheit bilden. Nähere Informationen zur Anmeldung sowie die Ausschreibung der Fortbildungsveranstaltung finden Sie hier.

Leider sind für diese Fortbildung bereits alle Plätze belegt!