Fortbildungsangebote

Berufliche Teilhabe von abhängigkeitserkrankten Menschen

Entwicklung der Handlungsempfehlungen in NRW

05.11.2021

Fortbildung für Leitungskräfte der ambulanten und stationären Suchthilfe in NRW

Mit diesem Onlineseminar vermitteln wir Ihnen einen Überblick über den Entstehungsprozess der Entwicklung der Handlungsempfehlungen in NRW und einen Überblick über den Stand der Umsetzung. Sie erhalten Informationen zu den Inhalten und Umsetzungsideen, die in fünf Arbeitsgruppen unter Beteiligung von über 70 Akteurinnen und Akteuren erarbeitet wurden. Zudem geben wir Ihnen Raum für Diskussion und den Austausch zu Umsetzungsideen in Ihrer Kommune.

Informationen zur Anmeldung und die Ausschreibung zur Fortbildungsveranstaltung finden Sie hier.

Leider sind für diese Fortbildung bereits alle Plätze belegt!

„… bevor es knallt! …“

Deeskalation für den Arbeitsbereich der beruflichen und sozialen Integration suchtkranker Menschen

23.11.2021

Fortbildung für Mitarbeitende der ambulanten und stationären Suchthilfe in NRW

Mitarbeitende, die im Bereich der beruflichen und sozialen Integration von Menschen mit einer Suchterkrankung tätig sind, stoßen in ihrem Arbeitsalltag auf die Besonderheiten ihrer Klientel. Menschen mit Suchterkrankungen stehen oftmals aus ihrer Krankheit oder aus ihrer Lebenssituation heraus verstärkt unter Stress. Eine erhöhte Bereitschaft zu aggressiven, brisanten und impulsiven Verhaltensweisen ist eventuell vorhanden. Damit diese Umstände nicht wieder zu Stress in der Mitarbeiterschaft führen, sollten in diesem Bereich tätige Menschen in besonderer Weise geschult sein.

Wichtiger Hinweis: In dieser Fortbildung werden keine Methoden der praktischen Schutztechnik vermittelt (Griffe, Fixierungen, …)!

Informationen zur Anmeldung und die Ausschreibung zur Fortbildungsveranstaltung finden Sie hier.

Leider sind für diese Fortbildung bereits alle Plätze belegt!

„Abgestempelt und ausgegrenzt“

Das Stigma von Suchterkrankungen verstehen & überwinden

02.12.2021

Fortbildung für Mitarbeitende der ambulanten und stationären Suchthilfe in NRW

Stigmatisierung schadet Betroffenen und verstärkt nachweislich die Suchtprobleme. Sie ist ein Hindernis auf dem Weg zur Hilfe, führt zu schlechterer Behandlung und vergrößert die negativen sozialen und gesundheitlichen Folgeerscheinungen einer Suchtkrankheit.

Doch wie entwickelt sich das Stigma? Wie kann das Hilfesystem Betroffene unterstützen, mit dem Stigma umzugehen?

Informationen zur Anmeldung und die Ausschreibung zur Fortbildungsveranstaltung finden Sie hier.

LKI Curriculum 03 – Berufliche und soziale Integration suchtkranker Menschen

01.07.2021 Start des neuen Curriculums

Fortbildungsreihe in 6 Modulen für Mitarbeitende der ambulanten und stationären Suchthilfe in NRW

Die Ausschreibung zum LKI Curriculum 2021/2022 finden Sie hier „LKI Curriculum 03“

Weitere Informationen zum Curriculum finden Sie hier.

Für das diesjährige Curriculum sind alle Plätze belegt!